DEUTSCH / ENGLISH
HOME / NEWSLETTER / PRESSE / DATENSCHUTZ / VIDEOS
 
GALANTERIE
Bohren, Schmieden, Löten

Fuß und Deckel werden gedrückt, ziseliert und martelé geschlagen. Beide erhalten eine Randverstärkung und werden dann an den Korpus gelötet.

Das Bohren der Teesieb-Löcher verlangt nach konzentrierter Handarbeit, ebenso das Schmieden des Ausgusses. Auch er wird an den Korpus gelötet.

» Das Kürbisservice
» Die Vorarbeit
» Der Hammerschlagdekor
» Bohren, Schmieden, Löten
» Der Feinschliff










Foto: Klaus Fritsch